Divemaster

PADI_DIVEMASTER_lang

Hast du eine tiefe und anhaltende Leidenschaft fürs Tauchen? Oder liebst du es ganz einfach über alles?
Falls ja, solltest du überlegen, ob du nicht das beruflich ausüben möchtest, was du so sehr liebst:
werde ein PADI Divemaster.
Wirst du Teil der Truppe, indem du ein PADI Divemaster wirst, schliesst du dich der grössten und hoch angesehenen Truppe der Welt an
– den PADI Profis.
Dies sind PADI Divemasters und Instructors, deren gemeinsame Leidenschaft das Tauchen ist und die sich aktiv für den
Schutz und Erhalt der Unterwasserwelt einsetzen. Möchtest du deinen ersten Schritt unternehmen und Tauchen als Beruf ausüben?
Dein Tauchabenteuer auf der professionellen Ebene im Sporttauchen beginnt mit dem PADI Divemaster Programm.
In enger Zusammenarbeit mit einem PADI Instructor erweitert dieses Programm dein Tauchwissen
und verfeinert deine Fertigkeiten auf professionellem Niveau. In der Ausbildung zum PADI Divemaster werden deine Führungsqualitäten gefördert und du lernst, Tauchaktivitäten zu beaufsichtigen und Tauchlehrer bei ihrer Arbeit mit Tauchschülern zu unterstützen.
Ausserdem musst du als PADI Divemaster zertifiziert sein, um PADI Assistant Instructor und PADI Open Water Scuba Instructor
werden zu können.

Lerninhalte

Während des PADI Divemaster Programms erwirbst du Führungsqualitäten sowohl im Klassenzimmer als auch durch Selbststudium.
Du absolvierst Wasserfertigkeiten und Ausdauerübungen sowie Trainingsaufgaben, die nicht nur dein Organisationstalent
und deine Problemlösungsfähigkeit fordern, sondern du hilfst auch anderen dabei, ihre Tauchfertigkeiten zu verbessern.
Dieses Können setzt du dann in einem Praktikum oder einer Reihe von Trainingsaufgaben praktisch um.
Im Verlaufe deines Divemaster Kurses erweiterst du deine Tauchkenntnisse, verfeinerst deine Fertigkeiten und steigerst dein Selbstvertrauen.
Dann, als ein PADI Divemaster, wirst du deine Fähigkeiten einsetzen, um andere Taucher zu führen, zu betreuen und zu motivieren,
und du wirst mit Freude erleben, wie sie sich angesichts der Schönheit der Unterwasserwelt Schritt für Schritt verändern.

Was du unterrichten kannst

Nachdem du das Brevet als PADI Divemaster erhalten hast, darfst du Folgendes:

  • Tauchaktivitäten beaufsichtigen und bei der Tauchausbildung mithelfen durch Planung, Organisation und Führen von Tauchgängen
  • Einem PADI Instructor während der Ausbildungslektionen bei allen PADI Tauchkursen assistieren
  • Den PADI Skin Diver Kurs sowie das PADI Discover Snorkeling Programm unterrichten
  • Die PADI Discover Local Diving Erfahrung abhalten
  • Das PADI Scuba Review Programm unterrichten
  • Wenn die Qualifizierung als Discover Scuba Diving Leader vorliegt, eigenständig das PADI Discover Scuba Diving Programm durchführen
  • Die Einstufung als PADI Specialty Instructor für Digitale Unterwasser-Fotografie erhalten und dann den PADI Spezialkurs Digitale
    Unterwasser-Fotografie unterrichten.
  • Tauchschüler des PADI Open Water Diver Kurses während der Unterwasser-Touren im Rahmen der Freiwasser-Trainingstauchgänge
    2, 3 und 4 unabhängig begleiten, im Verhältnis von zwei Tauchschülern je brevetiertem Divemaster
  • Unter indirekter Aufsicht eines PADI Instructors: Kannst du Open Water Diver Tauchschüler begleiten, während des Schwimmens
    an der Oberfläche zur und von der Einstiegs-/Ausstiegsstelle sowie während der Navigationsübungen Darfst du bei den anderen Tauchschülern verbleiben,
    während der Tauchlehrer eine Übung durchführt, wie z. B. einen Aufstieg oder Abstieg (mit einem einzelnen Tauchschüler oder einem Buddy-Team)
  • Unter indirekter Aufsicht eines PADI Instructors Tauchschüler bei Abenteuertauchgängen sowie bei Trainingstauchgängen in PADI Spezialkursen begleiten
  • Durchführung der PADI Seal Team AquaMission
  • Unter indirekter Aufsicht eines Tauchlehrers mit den Teilnehmern eines Discover Scuba Diving Programms weitere Freiwasser-Tauchgänge durchführen,
    wenn der erste Freiwasser-Tauchgang zufriedenstellend mit einem PADI Instructor erfolgte
  • Selbstständiges Unterrichten von Emergency First Response Kursen, wenn der Divemaster erfolgreich an einem
    Emergency First Response Instructor Kurs teilgenommen hat.

Deine verwendete Tauchausrüstung

Du verwendest die gesamte Grundtauchausrüstung und einiges Tauchzubehör wie eine Unterwasser-Schreibtafel, Tauchermesser, Kompass, Taucheruhr und vieles mehr. Es wird dringend empfohlen, dass du über deine eigene komplette Tauchausrüstung verfügst, weil die Vertrautheit mit den persönlichen Ausrüstungsgegenständen grundsätzliche Tauchfertigkeiten vereinfacht. Fast alles kannst du in deinem Tauchshop vor Ort finden.

Du benötigst folgende Lernmaterialien

Das PADI Divemaster Kit beinhaltet alle notwendigen Materialien, um mit dem PADI Divemaster Programm zu beginnen. Das komplette Kit beinhaltet folgende Materialien:

Verbindlich

  • PADI Divemaster Manual
  • PADI Instructor Manual
  • RDP – Tabelle und eRDPML mit zugehörigen Bedienungsanleitungen
  • The Encyclopedia of Recreational Diving (Enzyklopädie des Sporttauchens)
  • Divemaster Slates
  • Logbuch
  • Divemaster Kandidaten müssen sich das PADI Divemaster Video anschauen.

Empfohlen

  • PADIs Guide to Teaching
  • Diving Knowledge Workbook (Arbeitsbuch Tauchtheorie) oder Dive Theory Online (Tauchtheorie Online)
  • Scuba Tune-up Guidebook

Um dieses Produkt zu kaufen, kontaktiere deinen örtlichen PADI Five Star IDC Tauchshop oder Resort.

Du kannst den Divermaster Kurs auch online beginnen und das Divemaster eLeanring Crew-Pack erwerben. Um das Crew-Pack zu kaufen, kontaktiere deinen PADI 5-Sterne-Tauchshop oder -Resort vor Ort.

Teilnahmevoraussetzungen

Zur Teilnahme an diesem Kurs musst du:

  • 18 Jahre alt sein
  • PADI Advanced Open Water Diver sein (oder eine äquivalente Qualifikation einer anderen Ausbildungsorganisation vorweisen können)
  • PADI Rescue Diver sein (oder eine äquivalente Qualifikation einer anderen Ausbildungsorganisation vorweisen können)
  • Emergency First Response Erst- und Zweitversorgung Nachweis mit Kursabschluss innerhalb der letzten 24 Monate vorlegen (oder eine äquivalente Ausbildung in Erste Hilfe und HLW einer anderen Organisation vorweisen können)
  • Mindestens 20 Tauchgänge bei Kursbeginn vorweisen und 60 bei Zertifizierung
  • Gesundheitlich fit fürs Tauchen sein und einen Fragebogen zum Gesundheitszustand (PDF) vorweisen, der von einem Arzt innerhalb der letzten 12 Monate unterschreiben wurde